Was Sie über Split-Klimaanlagen wissen sollten:


WAS BEDEUTET "QUICK-CONNECT"?
Selbstdichtende Kupplungen - Quick-Connect Schnellkupplungen reduzieren den Aufwand bei der Montage. Die Anschlüsse ermöglichen eine schnellere Montage des Technikers und gewährleisten eine hohe Zuverlässigkeit. Der Techniker spart Zeit und technische Ausrüstung, die bei der Montage von Klimaanlagen nötig ist. Quick-Connect Klimaanlagen ermöglichen dem Techniker ohne aufwendige Ausrüstung wie z.B Vakuumpumpe/Monteurhilfe einen einfachen und zeitsparenden Standortwechsel bei minimierten Kältemittelverlusten.

WIE FUNKTIONIERT EINE SINGLE SPLIT-KLIMAANLAGE?
Eine Split-Klimaanlage (oder Single-Split-Klimaanlage) kommt beim Kühlen oder Entfeuchten von Räumen zum Einsatz. Unsere Modelle bieten zusätzlich die Funktion, Räume zu beheizen oder zu ventilieren. Jede Single-Split-Klimaanlage setzt sich aus zwei Komponenten, undzwar der Innen- und Aussen-Einheit, zusammen. Beim kühlen oder entfeuchten wird, wie bei einem Kühlschrank, die Wärme über ein modernes Kältemittel (R32) in der Inneneinheit aufgenommen und nach der Weiterleitung durch ein isoliertes Rohrleitungssystem in der Außeneinheit wieder abgegeben. Beim Heizen wird die Wärme über den Kühl-Kreislauf dementsprechend von außen nach innen geleitet. Über Temperatur-Sensoren in der Inneneinheit kann die gewünschte Raumtemperatur zielgerichtet eingestellt und erzeugt werden. Die Montage von Single-Split-Klimaanalagen erfolgt, je nach Modell, an der Wand oder Decke.

WAS SOLLTEN SIE BEIM KAUF EINER KLIMAANLAGE ALLGEMEIN BEACHTEN?
Insbesondere zwei Merkmale sollten Sie bei der Wahl einer geeigneten Klimaanlage betrachten. Bei geplanter intensiver Nutzung empfehlen wir, ein Gerät mit möglichst guter Energieeffizienzklasse, wie unsere DANYON Geräte mit A++ zu kaufen, um anschließend bei den Stromkosten Geld zu sparen. Außerdem sollte der jeweilige Geräusch-Pegel während dem Betrieb eine entscheidende Rolle beim Kauf darstellen. Um Ihnen die Entscheidung diesbezüglich zu erleichtern, sollten Sie wissen, dass bereits 10 Dezibel eine Verdopplung der Lautstärke darstellen. Unsere Klimaanlagen bieten zusätzlich, durch den komfortablen Sleep-/Silent-Modus, eine leisere Funktionsweise an. Weitere individuell Zusatzfunktionen sind der 24-Stunden-Timer, die Kindersicherung oder die Selbstreinigungs-Funktion. Zudem sind unsere Modelle mit 3-Stufen-Filter-Systemen ausgestattet und eignen somit besonders für Allergiker.

INSTALLATION EINER DANYON SPLIT-KLIMAANLAGE - WAS BENÖTIGEN SIE ALLES?
Klimaanlage mit Innen- und Außengerät - Fernbedienung für die Bedienung des Innengerätes- Kältemittelleitung in der gewünschten Länge und weiteres Zubehör zur Montage- Steuerleitung (Verbindung Innen- und Aussengerät) - Kondensatschlauch und eventuell eine Kondensatpumpe, falls keine durchgehende Verlegung mit leichtem Gefälle möglich ist - Wandkonsole bei Wandmontage oder Bodenhalterung bei Bodenaufstellung des Außengeräts - Netzkabel (Stromversorgung des Außengeräts) - Kabelkanal zum Verlegen der Kabel und Leitungen

KANN MIT EINER SPLIT-KLIMAANLAGE EINE GANZE WOHNUNG GEKÜHLT WERDEN?
Ja, dies wäre möglich, wenn die Kühlleistung der Klimaanlage für die Gegebenheiten der Wohnung ausreichend ist. Die Kühl- und Heizleistung wird auf den gesamten Wohnbereich berechnet. Wandöffnungen wie Türen behindern möglicherweise die Luftzirkulation. Sind diese geschlossen, wird sie gänzlich unterbunden. 

KANN MIT EINER KLIMAANLAGE AUCH GEHEIZT WERDEN?
DANYON Geräte sind durch modernste Wärmepumpen-Technologie natürlich auch zum Heizen geeignet. Eine Wärmepumpe funktioniert im gleichen Prinzip wie ein Klimagerät, aber mit anderem Ziel: Das Klimagerät entzieht dem Raum die Wärme, um diese nach draußen abzuleiten, während die Wärmepumpe dem Außenbereich Wärme entzieht, um diese als Heizenergie an den Innenraum abzugeben. Dies ist dank der sehr guten Energie-Effizienz eine gute Alternative zum klassischen Heizen.

WIE WIRD DAS KONDENSWASSER ABGELEITET?
Am Innengerät der Split-Klimaanlage wird ein Kondensatschlauch angeschlossen. Dieser wird wahrlweise zusammen mit den Kältemittelleitungen durch die Wandöffnung nach außen geleitet oder separat abgeführt, beispielsweise in eine Abwasserleitung. Der Wasserablauf darf nicht behindert werden und es muss ein konstantes Gefälle herrschen. Falls dies nicht möglich ist, wird eine Kondensatpumpe benötigt. Das Kondenswasser entsteht im Kühlbetrieb im Innengerät und im Heizbetrieb im Außengerät, dieses wird über den Kondensatschlauch oder eine Kondensatwanne abgeleitet.

GEFÄHRDEN KLIMAGERÄTE DIE GESUNDHEIT?
Nein, genau das Gegenteil trifft zu: Unsere Filter sorgen für eine saubere Wohnluft, sodass das Wohlbefinden verbessert wird. Auch Staub, Gerüche, Pollen, verschiedene Gase sowie Dämpfe oder Schadstoffe aus Baustoffen und Teppichen werden abgeführt. Klimageräte machen daher sicherlich nicht krank. Wichtig ist natürlich, dass die Temperatur individuell für Sie passend eingestellt wird, denn jeder hat ein eigenes Kälteempfinden. Von den meisten Menschen wird eine Temperatur von 22 Grad Celsius +/- 2° als angenehm empfunden.

MUSS DER LUFTFILTER GEWECHSELT WERDEN?
Da die Filter mit der Zeit verschmutzen, sodass sich der Luftdurchsatz verschlechtert, sollten diese regelmäßig gereinigt werden. Diese lassen sich ohne Vorkenntnisse oder technisches Know-How einfach entnehmen.

WIE OFT SOLLTE DIE REINIGUNG DER KLIMAANLAGE ERFOLGEN?
Die Klimaanlage verfügt über ein Selbstreinigungsystem, so entfällt das jährliche teure abdamfpgen und reinigen der Wärmetauscher und Inneneinheiten, durch einen Techniker. Die genauen Reinigungsintervalle der Klimaanlage hängen vom Modell, den Laufzeiten, den Staubbelastungen und dem Standort ab.

WIE LANGE HÄLT EINE KLIMAANLAGE?
Die Lebensdauer eines Klimageräts beträgt je nach Betriebsstunden circa 10 bis 15 Jahre, meist aber auch länger Wenige Ein- und Ausschaltvorgänge sowie geringe Temperaturunterschiede zwischen dem Innen- und Außengerät beeinflussen die Lebensdauer positiv.
 

Die wichtigsten Informationen rund um die Kälte- und Temperaturleistung

WAS BEDEUTET "KÄLTELEISTUNG"?
Mit dem Begriff Kälteleistung wird die Menge an warmer Luft bezeichnet, welche durch eine Klimaanlage innerhalb eines Raumes in angenehmere Temperaturen umgewandelt wird. Vergleichbar mit anderen Haushaltsgeräten wird auch bei einer Klimaanlage die Kälteleistung innerhalb einer Stunde als Grundlage verwendet. Offiziell verwendet für die Messung der Kälteleistung gilt die Maßeinheit Kilowatt. Die Kälteleistung gibt einen entscheidenden Hinweis darauf, ob sich eine Klimaanlage für einen Raum innerhalb der Wohnung oder sogar die Klimatisierung einer Halle eignet.

 

Informationen über die Energiewerte, Kosten und Geräuschentwicklung db(A)


WIEVIEL STROM VERBRAUCHEN KLIMAGERÄTE?
Der Stromverbrauch hängt vom gewählten Modell ab. Unsere Single-Split-Geräte sind in eine Energieeffizienzklasse eingeteilt, die beim kühlen A++ und beim heizen A+ erreicht. Dieser Wert sollte beim Kauf unbedingt berücksichtigt werden, denn er gibt Aufschluss über den Verbrauch. Diese Angabe ist Pflicht. Klimageräte mit der Energieeffizienzklasse A arbeiten besonders effektiv und sind stromsparend. Umso besser die Energieeffizienzklasse ist, desto niedriger ist der Stromverbrauch.

KLIMAANLAGEN GELTEN ALS STROMFRESSER - STIMMT DAS?
DANYON entwickelt fortschrittliche, umweltschonende und energiesparende Klimageräte, die den Umweltbedingungen entsprechen und energiesparend arbeiten. Es kann nicht pauschal gesagt werden, dass alle Klimaanlagen Stromfresser sind, denn die Betriebskosten sind bei modernen Klimaanlagen niedrig. Eine Klimaanlage mit circa 2000 Watt Kälteleistung verbraucht pro Stunde rund 440 Watt. Ist diese fünf Stunden am Tag im Betrieb, betragen die Kosten etwa 20 Cent Strom täglich. Allgemein belaufen sich die Kosten bei einem modernen Gerät mit 1000 Watt auf rund 36 Euro und bei 2000 Watt sind es 72 Euro im Jahr. Es muss also nicht sein, dass die mobile Klimaanlage sehr viel Strom verbraucht, wenn das richtige Gerät gewählt wird. Oftmals ist es so: Wenn der Preis der Klimaanlage sehr niedrig ist, ist der Stromverbrauch oftmals ziemlich hoch.

SEER UND SCOP - WAS BEDEUTEN DIESE WERTE?
Mit EER (Energy Efficiency-Ratio) und COP (Coefficient of Performance) erfolgt die Einstufung in die Energieeffizienzklassen. Der EER-Wert beschreibt den Wert zwischen dem Stromverbrauch und der Kühlleistung. Der COP-Wert bezeichnet den Wert im Heizbetrieb. Das S vor den Werten steht für saisonal und verdeutlicht demzufolge den Wert im Jahresdurchschnitt. Bei einem EER-Wert von beispielsweise 4,2 wird mit einem KW elektrischer Leistung rund 4,2 KW Kühlleistung erzeugt, was einer Energieeffizienz von 420% entspricht.

WIE IST DIE GERÄUSCHENTWICKLUNG BEI KLIMAANLAGEN?
Ohne eine gewisse Lautstärke geht es natürlich nicht. Unsere Split-Klimageräte erzeugen kaum Geräusche, da sie den Kompressor aus dem Wohnbereich verlagern, während mobile Klimageräte deutlich lauter sind. Mobile Klimageräte sind deutlich lauter als Split-Geräte. Beim Kauf des Geräts sollte daher unbedingt auf den Schalldruckpegel geachtet werden, denn Lärm bedeutet Stress. Der Pegel wird in dB/A angegeben. Je geringer dieser Wert ist, desto leiser arbeitet die Klimaanlage im Raum. Zum Vergleich: 10 Dezibel: Atmen oder raschelndes Papier - 30 Dezibel: sehr ruhiges Zimmer oder das Ticken einer Uhr - 40 Dezibel: Flüstern oder leise Musik im Raum - 55 Dezibel: Regengeräusche, leises Gespräch oder ein Kühlschrank - 65 Dezibel: normales Gespräch oder Fernseher in Zimmerlautstärke - 70 Dezibel: Staubsauger oder Wasserkocher - 75 Dezibel: Waschmaschine beim Schleudern - 80 Dezibel: laute Sprache oder Klavierspiel - 85 Dezibel: Hauptverkehrsstraße - 90 Dezibel: Kammerkonzert oder Knallen von Türen - 95 Dezibel: Holzfräsmaschine - 110 Dezibel: Motorsäge

 

Informationen über Montage, Installation und Inbetriebnahme


KLIMAANLAGE WANDEINHEIT - WAS MUSS BEI DER MONTAGE DEBEACHTET WERDEN?
Klimaanlagen schaffen eine angenehme Wohlfühltemperatur und beeinflussen das Raumklima positiv. Bei der Montage und Handhabung sollten einige Richtlinien und Vorschriften beachtet werden. Die Installationsanleitung hilft bei der Montage und sollte gründlich gelesen werden. Das Innengerät sollte möglichst hoch und absolut waagerecht angebracht werden. Der Montageort sollte so gewählt werden, dass die gekühlte Luft das Zimmer gleichmäßig durchströmen kann. Eine Montage in der Nähe irgendwelcher Wärmequellen sowie Sitz- und Arbeitsplätze empfiehlt sich aufgrund der Luftströmung nicht. Die Mindestabstände betragen dabei zur Decke ca. 15 cm, nach unten ca. 200 cm und seitlich jeweils ca. 10 cm. Das Blech zur Befestigung wird vom Klimagerät abmontiert und an der Wand die korrekte Stelle markiert, an welcher die Einheit befestigt werden soll. Anschließend wird das Blech mittels Schrauben und Dübel angebracht. Das Innengerät wird dann auf das Befestigungsblech eingehängt, bevor dann die Kabel und Leitungen verlegen und angeschlossen werden. Im Kühlbetrieb entsteht Kondenswasser, welches durch den Kondensatschlauch in einem Gefälle nach draußen geleitet werden muss.

MONTAGE AUSSENGERÄT - WAS MUSS BEACHTET WERDEN?
Grundsätzlich ist es wichtig, die Installationsanleitung zu lesen und danach vorzugehen. Die Ausseneinheit kann ansonsten überall außen angebracht werden. Voraussetzung ist, dass diese niemanden stört, für Wartungen gut erreichbar ist und die nötigen Mindestabstände berücksichtigt werden: ca. 20 cm nach hinten, ca. 100 cm nach vorn, ca. 50 cm nach rechts und ca. 30 cm nach links. Ideal ist ein Montageort ohne direkte Sonnen­einstrahlung, denn damit kann der Wirkungs­grad der Anlage verbessert werden. Auch ein Montageort mit einer grossen Staubentwicklung sollte vermieden werden. 

WO KANN EIN AUSSENGERÄT HINGESTELLT WERDEN UND WELCHE GRÖßE HAT ES?
Ausseneinheiten können beispielsweise auch an der Hauswand montiert werden. Hier werden die Montagekonsolen nach dem Wanddurchbruch der Wand mittels Schrauben befestigt, damit das Außengerät sicher steht. Zudem kann das Gerät auf dem Bakon, der Terasse, oder mittels Konsolen auf dem Dach, in einer Garage oder im Garten aufgestellt werden. In seltenen Fällen ist es entsprechend der Situation auch möglich, das Gerät innen aufzustellen. Die Größe einer Ausseneinheit hängt von der Leistung ab. Geräte mit 2 bis 5 kW haben  beispielsweise die Größe eines Reisekoffer.

ENTSTEHT BEIM EINBAU EINER KLIMAANLAGE VIEL SCHMUTZ?
Ja, aber dies hält sich in Grenzen. Für die Wanddurchführung sind Bohrarbeiten notwendig, doch der Staub, der beim Bohren entsteht, kann dank der moderner Industriestaubsauger direkt am Bohrloch abgesaugt werden und verteilt sich nicht in der Wohnung. Grober Schmutz wird dadurch vermieden und die Wohnung bleibt nahezu sauber. Für den Einbau sind meist nur ein paar Stunden erforderlich.
 

Informationen über Zubehör

WELCHES ZUBEHÖR WIRD MITGELIEFERT?
1. Kältemittelleitungen (Kupferleitung isoliert) 2. Steuerleitung um das Innen- und Aussngerät zu verbinden 3. Kondensatschlauch 4. Wandhalter für das Aussengerät zur Montage des Außengeräts an der Wand 5. Netzkabel um das Aussengerät an den Strom anzuschließen 7. Vibrationsfüße (für die Unterlegung der Ausseneinheit)

GEHÖREN DIE KÄLTEMITTELLEITUNGEN ZUM LIEFERUMFANG?
Ja, die Kältemittelleitungen sind im Set enthalten, so sparen Sie sich hohe Zusatzkosten. Die Verbindung zwischen Außen- und Innengerät einer Klimaanlage wird mittels Kältemittelleitung vorgenommen. Der Durchmesser und die Länge der Leitungen sind vom Klimasystem und dem verwendeten Kältemittel abhängig. 

SIND DIE LEITUNGEN SCHON MIT KÄLTEMITTEL VORBEFÜLLT?
Nein, denn nur das Aussengerät ist mit R32 Kältemittel vorbefüllt. Die Anpassung des Kältemittels hängt vom Abstand der Geräte zueinander sowie der daraus resultierenden Leitungslänge ab. Demzufolge ist es möglich, dass noch mehr Kältemittel aufgefüllt werden muss. DANYON Klimaanlagen sind bis 5 Meter vorgefüllt.