Wishlist
0Cart (0,00 )
Cart

Warenkorb anzeigenKasse

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

  • Kostenlose Lieferung in Deutschland
  • Lieferung in 1-2 Werktagen
  • 100% sichere Bezahlung

Faktencheck: Machen Klimaanlagen tatsächlich krank?

Blog - Fakten-Check Klimaanlagen
25.01.2022

Stichwort „Klimaerwärmung“. Auch in unseren Gefilden bringt die Sonne mittlerweile regelmäßig schweißnasse Rücken mit sich, die nicht nur für schlechte Stimmung, sondern auch für gesundheitliche Einschränkungen sorgen. Split-Klimaanlagen sind ein wahrer Segen, wenn brütende Hitze in den Sommermonaten auf das Gemüt schlägt. Wenig verwunderlich daher, dass Du das klimatisierte Büro, das Auto oder den Supermarkt gar nicht mehr verlassen möchtest. Immerhin sorgt die kühle Brise aus dem Lufterfrischer für eine angenehme Wohltat.

Trotz aller Vorzüge lässt sich ein Gerücht rund um das Thema „Klimaanlagen“ nur schwer aus den Gedanken der Skeptiker streichen: So seien Klimaanlagen ihrer Ansicht nach wahre Bakterienschleudern, die krank machen würden. In Wahrheit werden die nützlichen Sommerretter jedoch zu Unrecht als Sündenbock abgestraft. Vorausgesetzt sie sind korrekt eingestellt und von hochwertiger Qualität, tragen sie entgegen aller Behauptungen sogar zu einem gesunden Raumklima bei. Definitiv lohnt es sich daher, in einem Beitrag rund um das Thema „Gesundheit“ mit allen Mythen aufzuräumen!

Mythos #1: Verursachen Klimaanlagen Erkältungen?

Nein. Kalte Temperaturen reichen nicht aus, um eine Erkältung zu verursachen. Erleidest Du eine Erkältung, sind stets Viren und Bakterien am Werk. Diese können Dir überall begegnen: An Deiner eigenen Türklinke, am Haltegriff im Bus oder eben an einer ungepflegten Klimaanlage. Die regelmäßige Reinigung und Wartung Deiner Split-Klimaanlage gibt den fiesen Angreifern jedoch keine Chance.

Weiterhin sind massive Temperaturunterschiede ein gefundenes Fressen für alle Bazillen, da diese den Körper belasten und das Immunsystem schwächen. Dank übersichtlicher Kontrollelemente und Grad Celsius-genauen Regulierungsmöglichkeiten, garantieren Dir moderne Split-Klimaanlagen jedoch stets angenehme Temperaturen. Anders als in den Zügen der Deutschen Bahn, bleibt Dir daher nicht bloß die Wahl zwischen „Alaska“ und „Sahara“. Beträgt die Differenz zwischen Außen- und Innentemperatur maximal zehn Grad Celsius, bietest Du der Sommergrippe die Stirn.

Mythos #2: Entfachen Klimaanlagen Zugluft?

Nein. Klimaanlagen erzeugen keine Zugluft. Dennoch muss die Klimaanlage die gekühlte Luft in Deine vier Wände abgeben. Dieser bei der Temperierung erzeugte, konstante Luftstrom kann von empfindlichen Menschen als unangenehm wahrgenommen werden. Für moderne Geräte lässt sich der Luftstrom jedoch individuell an die Wohnsituation und an die individuellen Bedürfnisse anpassen. Zwischenzeitlich werden in Klimaanlagen sogar spezielle Sensoren verbaut, die den Luftstrom aktiv von Personen wegleiten. Zusätzlich kann der Luftstrom jederzeit manuell eingestellt werden, wodurch Kopfschmerzen und tränende Augen aufgrund von Zugluft ausgeschlossen werden können.

Mythos #3: Sind Klimaanlagen „Keimbrutstätten“?

Nein. Klimaanlagen dürfen nicht per se als Keimschleudern bezeichnet werden. Dennoch kann sich durch das Abkühlen der Raumluft Kondenswasser im Gerät bilden, das den idealen Nährboden für Viren, Bakterien oder sogar Schimmelpilzsporen darstellt. Ein derartiges Problem betrifft jedoch ausschließlich unhygienisch behandelte und schlecht gewartete Anlagen. Lässt Du die Luftfilter Deiner Klimaanlage jedoch regelmäßig austauschen und greifst du von Zeit zu Zeit selbst zu Reinigungsmitteln, gibst Du Keimen keine Chance. Um die Split-Klimaanlage frei von gesundheitsgefährdenden Partikeln zu halten, empfehlen wir weiterhin eine jährliche Wartung durch unser Fachpersonal.

Mythos #4: Verursachen Klimaanlagen Allergien?

Nein. Anders als von Skeptikern behauptet, lösen regelmäßig gewartete und gereinigte Klimaanlagen keinerlei Allergien aus – stattdessen können sie das Leiden von Allergikern sogar lindern! Je nach allergischem Auslöser, kannst Du Deine Split-Klimaanlage bereits beim Kauf mit entsprechenden Filtern ausstatten lassen. Diese filtern Staubpartikel, Hausstaubmilben und rund 28 Typen von Pollen-basierten Allergenen aus der Luft, wodurch sie Dein Asthma- und Allergieleiden zuverlässig lindern.

Mythos #5: Sorgen Klimaanlagen für Lärmbelästigung?

Nein. Moderne Split-Klimaanlagen liegen mit ihrem niedrigen Schallpegel von nur 19 Dezibel im Bereich eines Waldrauschens oder Flüsterns. Selbst im Schlafzimmer stellen sie daher keinerlei Geräuschbelastung dar und schenken Dir in heißen Sommernächten erholsame Stunden im Traumland. Die Kombination aus angenehm heruntergekühltem Schlafzimmer und niedrigem Geräuschpegel ist eine relevante Komponente in Deinen Bemühungen um eine körperliche Erholung. Von einer nervenaufreibenden Lärmbelästigung kann keinesfalls die Rede sein.

Mhhhh, spürst Du das? Die Klimaanlage leistet mal wieder ganze Arbeit und verwöhnt Dich mit einem kühlen Windhauch auf der Haut. Diesen darfst Du ohne skeptischen Blick auf Deine Gesundheit in vollen Zügen genießen, denn eine regelmäßig gewartete und gereinigte Split-Klimaanlage stellt keinerlei Risiken für Deine Gesundheit dar.

Danyon Germany
Author: Danyon Germany